3D Drucker

Mein neuestes Druckerprojekt - ein Delta Printer

WLAN Probleme mit Orange Pi & Debian Buster

Meine Neuinstallation von Armbian Linux (Debian Buster) auf einen OrangePi Lite hatte das Problem, dass nach wenigen Sekunden die WLAN Verbindung getrennt wurde. In /var/log/messages gibt es Einträger der Art:

Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.535522] ------------[ cut here ]------------
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.535828] WARNING: CPU: 2 PID: 1580 at net/wireless/sme.c:752 __cfg80211_connect_result+0x264/0x2d4 [cfg80211]
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.535837] Modules linked in: zstd snd_soc_hdmi_codec sun8i_codec_analog sun4i_i2s snd_soc_simple_card sun8i_adda_pr_regmap snd_
soc_simple_card_utils snd_soc_core lima snd_pcm_dmaengine snd_pcm gpu_sched snd_timer ttm input_leds sunxi_cir dw_hdmi_i2s_audio dw_hdmi_cec snd sun4i_gpadc_iio s
oundcore industrialio sun8i_ths evdev cpufreq_dt uio_pdrv_genirq thermal_sys uio zram g_serial libcomposite 8189fs cfg80211 ip_tables x_tables gpio_keys
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536039] CPU: 2 PID: 1580 Comm: kworker/u8:2 Tainted: G        W         4.19.62-sunxi #5.92
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536046] Hardware name: Allwinner sun8i Family
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536199] Workqueue: cfg80211 cfg80211_event_work [cfg80211]
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536249] [<c010d74d>] (unwind_backtrace) from [<c010a2f1>] (show_stack+0x11/0x14)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536276] [<c010a2f1>] (show_stack) from [<c08fc121>] (dump_stack+0x69/0x78)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536304] [<c08fc121>] (dump_stack) from [<c011b25d>] (__warn+0xa1/0xb4)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536328] [<c011b25d>] (__warn) from [<c011b337>] (warn_slowpath_null+0x2f/0x34)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536479] [<c011b337>] (warn_slowpath_null) from [<bf843755>] (__cfg80211_connect_result+0x264/0x2d4 [cfg80211])
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.536751] [<bf843755>] (__cfg80211_connect_result [cfg80211]) from [<bf82384b>] (cfg80211_process_wdev_events+0xae/0xec [cfg802
11])
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537025] [<bf82384b>] (cfg80211_process_wdev_events [cfg80211]) from [<bf8238b1>] (cfg80211_process_rdev_events+0x28/0x68 [cfg
80211])
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537294] [<bf8238b1>] (cfg80211_process_rdev_events [cfg80211]) from [<bf81f1e7>] (cfg80211_event_work+0x16/0x1c [cfg80211])
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537450] [<bf81f1e7>] (cfg80211_event_work [cfg80211]) from [<c012e477>] (process_one_work+0x167/0x384)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537477] [<c012e477>] (process_one_work) from [<c012f013>] (worker_thread+0xfb/0x3fc)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537501] [<c012f013>] (worker_thread) from [<c0132ae9>] (kthread+0xfd/0x104)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537522] [<c0132ae9>] (kthread) from [<c01010f9>] (ret_from_fork+0x11/0x38)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537531] Exception stack(0xc89a1fb0 to 0xc89a1ff8)
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537545] 1fa0:                                     00000000 00000000 00000000 00000000
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537563] 1fc0: 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537577] 1fe0: 00000000 00000000 00000000 00000000 00000013 00000000
Sep 28 20:44:22 neo3d kernel: [  670.537725] ---[ end trace 8e90d3f40b4dae96 ]---
Sep 28 20:44:22 neo3d NetworkManager[545]: <info>  [1569703462.7600] device (wlan0): supplicant interface state: disconnected -> 4-way handshake

Das Problem scheinen Einige zu haben - auch auf Raspberry Pi. Im Web gab es Hinweise den Energiesparmodus abzuschalten. Das war aber bei Armbian bereits. Aber Abhilfe schaffte die Energieoption auf “Default” zu setzen.

Dazu muss man in der Datei /etc/NetworkManager/conf.d/default-wifi-powersave-on.conf folgenden Wert setzen:

wifi.powersave = 0
# war bei Armbian 2

Repetier-Server auf OrangPi Lite

Als leistungsfähige Alternative zum RaspberryPi hat sich für mich die OrangePi Palette herausgestellt. Speziell für mich der OrangPi Lite. 2xUSB,TF Card, WLAN/LAN und QuadCore CPU machen die kleine Platine ideal zur Grundlage für einen Repetier-Server.

In Online-Läden, wie Aliexpress ist die Platine zu einem Drittel eines RasPis zu bekommen. Hier einige Schritte, was alles zu tun ist, damit es läuft.

  • Serverimage “Ubuntu Xenial” von https://www.armbian.com/orange-pi-lite/
  • Image auf TF Karte (Ich habe ein 32GB SanDisk Extreme, schön schnell….)
  • booten mit Board an HDMI (bei mir Fernseher :-)
  • Anmelden und Password für Root neu setzen (Default ist root/1234)
  • neuen Nutzer anlegen
  • Keyboard Layout auf Deutsch umstellen mit
    dpkg-reconfigure keyboard-configuration
  • WLAN configurieren mit
    nmtui-connect SSID
  • upgrade von SW Paketen mit
    apt-get upgrade
  • setzen von Hostname und static ip mittels NetManager
    nmtui
  • reboot
  • installieren des ArmbianMonitors mittels
    armbianmonitor -r
  • test des Monitors auf IP Adresse und port 8888
  • Paketcahce aktualisieren
    apt-get update

Ab hier fast gleich zu https://www.repetier-server.com/setting-webcam-repetier-server-linux/

  • Vorbereitung von MJPEG-Streamer durch installieren folgender Pakete
    apt-get install libjpeg8-dev imagemagick libv4l-dev make gcc git cmake g++
  • für die WebCam noch
    apt-get install v4l-utils
  • Das MJPEG-Sreamer repository herunterladen mit
    git clone https://github.com/jacksonliam/mjpg-streamer.git
  • wechseln ins Projektverzeichnis
    cd mjpg-streamer/mjpg-streamer-experimental/
  • und Makefile vorbereiten mit
    cmake -G "Unix Makefiles"
  • übersetzen und installieren mit
    make
    make install
  • MJPG-Streamer als Hintergrundprocess mit
cd /usr/local
wget http://download.repetier-server.com/files/server/extras/mjpgstreamer-init-debian/Repetier-Setup.zip
unzip Repetier-Setup.zip
cd Repetier-Setup/etc
  • Die Datei webcam.conf editieren
  • Service Installieren
cd ../bin
chmod 755 installWebcam2
./installWebcam2 install
  • Repetier-Server installieren
cd /tmp
wget http://download.repetier.com/files/server/debian-armhf/Repetier-Server-0.80.3-Linux.deb
# aktuell wget http://download.repetier.com/files/server/debian-armhf/Repetier-Server-0.92.3-Linux.deb
apt install ./Repetier-Server-0.80.3-Linux.deb

Aktuelle Anweisungen: https://3d-druck-archiv.de/blog/octoprint/auf-orangepi-zero-h2-installieren-89

GermanRepRap NEO 3D

Bisher habe ich noch keine Zeit/Lust gefunden etwas über meinen nunmehr 3 Jahre alten NEO, der reichlich umgebaut wurde, etwas zu schreiben :-)

Selbstbau Drucker

Mitte 2015 entschied ich mich einen eigenen 3D Drucker zu entwerfen und zu bauen. Hat eine ganze Weile gedauert. Nun funktioniert er und ich werde nach und nach einige Sachen hierzu schreiben.

Ich nenne meinen Drucker SM3DD = SelfMade3DDrucker.

Derzeit habe ich den Bauraum auf 360 x 280 x 400 mm limitiert. Es wären aber noch auf allen Seiten Platz für weitere 20 bis 50 mm :-)

Da ich aber gerade mit Wechselplatten aus dünnem Stahlblech mit BuildTak experiementiere und BuildTak nur in den max. Maßen 304 x 304mm erhältlich ist, macht ein größere Bauraum zur Zeit keinen Sinn. Außerdem wachsen die Sruckzeiten ins unermäßliche. (14cm Minion Figur mit vielen Details, 0.5er Düse, 0.2mm Layer, 15% Infill, 100mm/s Druckgeschwindigkeit → mehr als 9 Stunden)

vor dem ersten echten Druck

gestestet wurde erst einmal mit einem Stift und manuellem GCode.

erste Drucke

Erster Druck (oben/unten)

zweiter Druck als Video

dritter Druck als Video

Ergebnis vierter Druck

Aufhängung des Druckbetts ist nicht ideal

Bei Drucken von sehr hohen Objekten kam es zu einer Sägezahn Oberfläche, da das Druckbett sich doch nicht exakt gleichmäßig bewegt.

Die Führung mit nur einem Lager pro Rundachse ist zu wenig.

Eine Seite ist nun mit 2 IGUS Gleitlager pro Achse umgebaut und das Problem drastisch verringert.

Z-Spindel Aufhängung

Extruder

Elektronik

Unterlagen zum Drucker

Ich habe den Drucker mit OpenSCAD konstruiert. Die Datei 3D_Drucker_XY_Tisch.scad beinhaltet die ersten Gedanken und kann animiert werden. Am Ende ist der Drucker doch etwas anders geworden.

Jeder kann sich an dem OpenSCAD Code frei bedienen - wenn er sich den durchwühlen kann ;-)

Ich habe den OpenSCAD Code, die Firmware, Bilder etc. - kurz das gesamte Verzeichnis als ZIP Datei hier selfmadeprinter.zip verlinkt.

Filament Deutschland

  • GermanRapRap - Performance PLA
  • Das Filament - PETG Rubinrot, PLA ThermoRot
  • Orbi-Tech
  • Suptikes 3D Drucker Filament PLA blau - ganz gut, weich
  • TIANSE Rot 3D Drucker Filament pla 1,75 mm

zu testen:

http://www.lessner.at/3dprinter/filamentdatenbank/

32 Bit Boards

Smoothiware

Reprap/Marlin

  • RADDS 1.5/DUE

Sonstiges

Anycubic Photon

Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Share Alike 4.0 International