ESXi

bootbank Problem und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist....

Problem: https://kb.vmware.com/s/article/83376

Wenn ein Host disconnected ist, und man nicht einfach mit den VMs ausschalten will, folgendes Vorgehen.

  • auf dem Host mit services.sh restart die Services neustarten → der Host disconnects vom vCenter
  • die entsprechenden VMs im OS herunterfahren
  • auf einem anderen ESXi Host per ssh oder console draufgehen
  • dort die entsprechenden VMs, die als “Disconnected” gekennzeichnet sind, neu registrieren
  • dazu nutzt man vim-cmd solo/registervm /vmfs/volumes/…/YourVM/YourVM.vmx
  • kurz darauf verschwindet das “disconnected” bei der VM und man kann diese neu starten

esxtop und Statistiken

VMFS on SD

ESXi Kickstart Installation

Zum Kickstart:

  • Kickstart Script erstellen
  • Auf ein NFS Laufwerk legen
  • Installations ISO über iDRAC/iLO/iRMC/Serviceprozessor mounten
  • Beim Boot mit Shift-O die Bootoptionen ändern

z.B. in netdevice=vmnic0 bootproto=dhcp ks=nfs:\\192.168.1.10\nfs\esxi\kickstart-esxi.cfg

  • Man kann mit dem ISOBuilder die ISO auch so anpassen, dass dies Default ist (habe ich aber noch nicht gemacht 😊

Aber mal ein Beispiel:

#Accept the VMware End User License Agreement
vmaccepteula
# clear partitions and install
clearpart --firstdisk=local –overwritevmfs
install --firstdisk –overwritevmfs
#set the root password
rootpw VMware1!
 
#Host Network Settings
network --bootproto=static --addvmportgroup=1 --ip=192.168.1.20 --netmask=255.255.255.0 --gateway=192.168.1.1 --nameserver=192.168.1.1 --hostname=esx-prz-01
 
reboot
 
#Firstboot section 1
%firstboot --interpreter=busybox
sleep 30
 
#Enter Maintenance mode
vim-cmd hostsvc/maintenance_mode_enter
 
#suppress Shell Warning
esxcli system settings advanced set -o /UserVars/SuppressShellWarning -i 1
esxcli system settings advanced set -o /UserVars/ESXiShellTimeOut -i 1
 
#Add DNS Nameservers to /etc/resolv.conf
cat > /etc/resolv.conf << \DNS
nameserver 192.168.1.1
nameserver 8.8.8.8
DNS
 
#VSwitch Configurations
 
esxcli network vswitch standard add --vswitch-name=vSwitch0 --ports=24
esxcli network vswitch standard uplink add --uplink-name=vmnic0 --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard uplink add --uplink-name=vmnic1 --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard uplink add --uplink-name=vmnic2 --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard uplink add --uplink-name=vmnic3 --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard policy failover set --active-uplinks=vmnic0,vmnic1,vmnic2,vmnic3 --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard portgroup policy failover set --portgroup-name="MGMT" --active-uplinks=vmnic0,vmnic1,vmnic2,vmnic3
esxcli network vswitch standard portgroup add --portgroup-name=“VM“ --vswitch-name=vSwitch0
esxcli network vswitch standard portgroup remove --portgroup-name="VM Network" --vswitch-name=vSwitch0
 
#Firstboot Section 2
%firstboot --interpreter=busybox
 
#Disable IPv6
esxcli network ip set --ipv6-enabled=false
#Reboot
sleep 30
reboot

Hier noch ein Link, wie man es mit PXE boot macht…

https://rudimartinsen.com/2018/06/09/customizing-esxi-installation-with-kickstart-files-and-pxe-boot/

nützlich auch:

https://www.virtuallyghetto.com/2018/06/using-esxi-kickstart-firstboot-with-secure-boot.html

es ist auch möglich die ks.cfg mit auf ein USB-Drive/in das Image zu integrieren, damit entfällt die NFS-Ablage. Man kann so entweder per USB oder per virtual ISO voll elektrisch installieren:

https://www.virtuallyghetto.com/2019/07/automated-esxi-installation-to-usb-using-kickstart.html

ESXi Passwort reset

SUN 41xx/42xx mit ESXi 5.5

Die älteren SUN Systeme sind nicht mehr offiziell für vSphere 5.5 und folgende Versionen zertifiziert. Bei normaler Installation gibt's auch einen Fehler.

Abhilfe sorgt der Boot Parameter IgnoreHeadless=“TRUE”. Die muss bei Start des Bootloaders mittels Schift-O angehangen werden. Sowohl beim Start des Install Images, als auch beim ersten Boot nach der vollständigen Installation.

Persistent macht man dies anschließend auf der Konsole mittels

esxcfg-advcfg --set-kernel "TRUE" ignoreHeadless

VxRail

  • MGMT vLANs setzen
  • /etc/init.d/loudmouth restart
  • vim-cmd vmsvc/getallvms um Manager zu finden
  • vim-cmd vmsvc/power.getstate 1
  • esxcli network firewall ruleset list –ruleset-id sshClient
  • vim-cmd vmsvc/get.guest 1 | grep -m 1 fe80
  • ssh -6 mystic@fe80::….%vmk0
  • /usr/lib/vmware-loudmouth/bin/loudmouthc query
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Share Alike 4.0 International